Das könnte dich auch interessieren

Pubertät: Vertrauen als Basis 13.03.2019
Erziehung & Motivation

Pubertät: Klare Infos schaffen Vertrauen

„Meine Information ist deine Freiheit!“ – Diesen klugen Satz habe ich von einem Vortrag zum Thema „Pubertät“ mitgenommen. Danach zu leben, macht vieles einfacher.+


Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Wie viel Taschengeld? 13.02.2019
Erziehung & Motivation

Zahltag: Wie viel Taschengeld für Schüler?

Damit Kinder früh den Umgang mit Geld lernen, wird Taschengeld spätestens ab dem Schulalter empfohlen. Aber wie viel Taschengeld gibt man im Monat oder in der Woche? Hier findet ihr Tipps dazu.+


Ein entspannter Morgen mit Schulkindern 05.02.2019
Erziehung & Motivation

Entspannter in den Schultag starten

Ein entspannter Familien-Morgen trotz Schule? Geht das? Gute Vorbereitung am Abend und zeitiges Aufstehen entstressen den Morgen - zumindest etwas.+


Vegetarier-Dasein akzeptieren 22.01.2019
Erziehung & Motivation

Mein Kind ist plötzlich Vegetarier

„Nein, ich will kein Fleisch!“ – Gestern war Schnitzel noch das Lieblingsessen, ab heute ist euer Kind erklärter Vegetarier? Statt diesen Wunsch zu belächeln, raten wir, neugierig nach dem „Warum“ zu fragen.+


Selbstbewusste Kinder 09.12.2018
Erziehung & Motivation

Stopp, ich will das nicht!

Im Klassenzimmer und auf dem Pausenhof herrschen manchmal ein rauer Ton, Aggressionen und gemeine Hänseleien. Um hier nicht unterzugehen, müssen sich Kinder selbst behaupten können. +


Kinder müssen lernen, Konflikte selbst zu lösen 08.12.2018
Erziehung & Motivation

Streit: vermitteln und schlichten

Kaum ein Schultag vergeht ohne Streit. Dies ist für Kinder oft stressiger als das Konzentrieren im Unterricht. Zum Glück zeigen Profis oft an Schulen, wie man Konflikte gut löst. Wir Eltern können uns hier einiges abschauen.+


Selbstbewusstsein stärken: Glaub‘ an dich!

Ihr möchtet euer Kind motivieren und sein Selbstvertrauen für den Schulalltag stärken? Dafür gibt es eine wunderbare Zauberformel und die heißt „Positive Verstärkung“!


Positives Verstärken nährt den Glauben an sich selbst

"Ich kann das nicht!", "Ich trau' mich nicht!", "Die anderen lachen bestimmt über mich!" - Wenn Angst und Wenig-Zutrauen die Hauptbegleiter (d)eines Kindes sind, wird nahezu jeder Tag eine große Herausforderung. Negativ-Erlebnisse sind oft vorprogrammiert. An dieser Stelle sind wir Eltern gefordert.

Wichtig ist es, dass Augenmerk auf die Dinge zu richten, die dein Kind ausmachen. Es können zunächst scheinbar kleine Dinge sein, die bei genauem Hinsehen aber ganz groß sind. Vielleicht ist dein Kind besonders einfühlsam, hilfsbereit, zuverlässig, sanft, kreativ, charmant oder lustig und kann andere gut zum Lachen bringen. Vielleicht kann es ganz wunderbar (aus)malen, singt schön, isst geschickt mit Messer und Gabel, erfindet tolle Spiele, kann gut mit Tieren umgehen oder geht allein zum Bäcker.

Positive Verstärkung

Die Liste lässt sich endlos fortsetzen, vermutlich fällt dir vieles ein, was auf dein Kind zutrifft. Manchmal machen wir uns nur gar nicht bewusst, was unser Kind alles toll kann, weil es für uns so selbstverständlich ist. Doch gerade das Loben - die positive Verstärkung - dieser besonderen Charakterzüge und Fähigkeiten machen stark für das Bewältigen der Aufgaben, die unserem Kind scheinbar etwas weniger liegen.

Wenn Kinder das elterliche Zutrauen spüren und merken, dass Mama und Papa an sie glauben, wandelt sich das "Ich kann das nicht!" in ein "Ich schaff' das!" Dieser Umdenkprozess klappt vermutlich nicht sofort, aber hier gilt: Steter Tropfen höhlt den Stein! bzw. Positives Verstärken nährt den Glauben an sich selbst!

Tipp: Motivationskarten


Das könnte dich auch interessieren

Pubertät: Vertrauen als Basis 13.03.2019
Erziehung & Motivation

Pubertät: Klare Infos schaffen Vertrauen

„Meine Information ist deine Freiheit!“ – Diesen klugen Satz habe ich von einem Vortrag zum Thema „Pubertät“ mitgenommen. Danach zu leben, macht vieles einfacher.+


Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Wie viel Taschengeld? 13.02.2019
Erziehung & Motivation

Zahltag: Wie viel Taschengeld für Schüler?

Damit Kinder früh den Umgang mit Geld lernen, wird Taschengeld spätestens ab dem Schulalter empfohlen. Aber wie viel Taschengeld gibt man im Monat oder in der Woche? Hier findet ihr Tipps dazu.+


Ein entspannter Morgen mit Schulkindern 05.02.2019
Erziehung & Motivation

Entspannter in den Schultag starten

Ein entspannter Familien-Morgen trotz Schule? Geht das? Gute Vorbereitung am Abend und zeitiges Aufstehen entstressen den Morgen - zumindest etwas.+


Vegetarier-Dasein akzeptieren 22.01.2019
Erziehung & Motivation

Mein Kind ist plötzlich Vegetarier

„Nein, ich will kein Fleisch!“ – Gestern war Schnitzel noch das Lieblingsessen, ab heute ist euer Kind erklärter Vegetarier? Statt diesen Wunsch zu belächeln, raten wir, neugierig nach dem „Warum“ zu fragen.+


Selbstbewusste Kinder 09.12.2018
Erziehung & Motivation

Stopp, ich will das nicht!

Im Klassenzimmer und auf dem Pausenhof herrschen manchmal ein rauer Ton, Aggressionen und gemeine Hänseleien. Um hier nicht unterzugehen, müssen sich Kinder selbst behaupten können. +


Kinder müssen lernen, Konflikte selbst zu lösen 08.12.2018
Erziehung & Motivation

Streit: vermitteln und schlichten

Kaum ein Schultag vergeht ohne Streit. Dies ist für Kinder oft stressiger als das Konzentrieren im Unterricht. Zum Glück zeigen Profis oft an Schulen, wie man Konflikte gut löst. Wir Eltern können uns hier einiges abschauen.+