Pfeil links kamina

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Im Eltern-Stress die Paar-Zeit nicht vergessen

In der Hektik des Familienalltags verliert man sich häufig im Funktionsmodus. Oft bleibt die Liebe auf der Strecke. Dabei schließt Elternsein Paarsein nicht aus. Aber es ist ganz wichtig, sich bewusst Zeit zu zweit zu nehmen.


Bewusst Zeit zu zweit

Alle Eltern werden vermutlich direkt wissen, was wir meinen: Sobald Kinder geboren werden, ist nichts mehr so, wie es war. Kinder zu bekommen, ist eines der größten Geschenke im Leben und in einer Partnerschaft. Doch, wir möchten auch ehrlich sein: Kinder fordern eine Menge Aufmerksamkeit und Zeit - sodass es häufig passiert, dass wir Eltern unsere eigenen Bedürfnisse hintenanstellen und das Paarleben manchmal zu kurz kommt. Glückliche Kinder sind aber bekanntermaßen die, die auch glückliche Eltern haben. Und dies bedeutet, dass auch die Partnerschaft trotz der Kinder weiterhin intensiv gepflegt wird, und daher ist es unerlässlich, dass wir uns regelmäßig bewusst Zeit zu zweit gönnen. Elternsein schließt Paarsein absolut nicht aus!

Hier findet ihr im Folgenden wertvolle Tipps, die ganz einfach in den Alltag integriert werden können, und unserer Erfahrung nach trotzdem einen großen Unterschied machen:

Date Night mit dem Partner

Noch einmal die Schmetterlinge fühlen, wie sie zu Beginn der Beziehung waren. Davon träumt wohl fast jedes Langzeitpaar. Der erste Tipp ist deshalb: Organisiert euch eine Date Night, in der ihr auf ein tolles Date geht. Dies kann ein angesagter Club oder ein schickes Restaurant, aber auch ein Kino-Abend mit anschließendem Bar-Besuch sein. Hauptsache Zweisamkeit, raus aus dem Funktionsmodus des Alltags, schwelgen in Erinnerungen, schmieden von Urlaubs- und Zukunftsplänen. Außerdem kann man sich bewusst ein wenig Zeit für sich selbst nehmen, sich mal wieder für sich und den Partner schick machen und sich wieder auf den Partner freuen. Zur Erleichterung für die Vorbereitung auf besondere Anlässe gibt es für uns oft stark eingebundene Eltern zum Glück: Online-Shops! Für das letzte große Event (welches nebenbei bemerkt eine Hochzeit war) habe ich mir hier ein wunderschönes 50er Jahre Kleid bestellt, aber es gibt natürlich noch ganz andere tolle Outfits.

Eigene Hobbies und die des Partners pflegen

Natürlich ist man nun Mutter beziehungsweise Vater. Das bedeutet aber nicht, dass die "alten" Hobbies aus kinderlosen Zeiten nicht gelebt werden können. Sie gehören zum Familienleben dazu, genau wie das Fußballtraining, die Ballettkurse und Klavierstunden der Kinder. Entweder können Hobbies und Vorlieben, z.B. Bergtouren oder Schwimmen, als Familienevent genossen werden oder jeder Partner braucht ein wenig Freiraum dafür. Es ist wichtig, Interesse an dem Hobby des Partners zu zeigen und gemeinsam die dafür notwendige Zeit einzurichten, z.B. am Mittwoch wegen des Yoga-Abends der Partnerin - wenn irgendwie möglich - pünktlich Feierabend zu machen. So wird Wertschätzung am Gegenüber ausgedrückt, was für eine glückliche Partnerschaft essenziell ist.

Der Paar-Schlüssel heißt Kommunikation

Redet miteinander! Nehmt euch jeden Tag 15 Minuten, in der es nur um die Kommunikation zwischen euch beiden als Partnern geht. Ablenkung durch Fernseher oder Handy in diesen Minuten sind tabu. Sprecht darüber, wie euer Tag lief und was euch aktuell beschäftigt. Hier findet ihr einen tollen Artikel mit einigen Hilfestellungen zu den größten Kommunikationsfallen in Partnerschaften.

Kleine Rituale und Gesten im Alltag einbauen

Natürlich ist der Alltag zwischen Familie und Job oft stressig und Liebe und Leidenschaft zwischen den Partnern kommen oft zu kurz. Ein guter Trick ist es deshalb, kleine Gesten und Rituale in den Alltag zu integrieren, die dem Partner trotz Hektik und Stress zeigen, dass man an ihn denkt. Dies können beispielsweise kleine Botschaften auf einem Zettel am Morgen sein, eine liebe WhatsApp, die zwischendurch mitgebrachten Lieblingspralinen, ein unverhoffter Strauß Blumen auf dem Frühstückstisch oder ein spontan organisierter Abend zu zweit sein. Mehr zum Thema, wie bedeutsam gerade die kleinen Gesten im Beziehungsalltag sind, könnt ihr auch hier nachlesen.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Zur Info: Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht!

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Pfeil rechts kamina