Pfeil links kamina

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Ideen fürs Pausenbrot: gesund & abwechslungsreich

Wie sieht das ideale Pausenbrot aus? Selbstverständlich gesund, sagen die Eltern, lecker und bitte nicht jeden Tag dasselbe, sagen die Kinder. Doch was ist nun die perfekte Mischung für die Brotzeitbox?


Gesundes Pausenbrot

7:20 Uhr! Während meine Kinder neben mir ihr Müsli mehr oder weniger verschlingen (leider ist die Frühstückszeit mal wieder verdammt knapp), kümmere ich mich um das Zubereiten ihrer Pausenbrote.

Sandwich-Ideen für jeden Geschmack

Es ist Mittwoch, meine beiden Kinder haben heute lange Schule. Für den Hunger während der Schulzeit bereite ich Sandwiches vor - vegetarische Variationen für meine Tochter und was für Fleischliebhaber wie meinen Sohn. Für meine Tochter gibt es frisches Brot mit Butter und Käse, dazwischen ein knackiges Salatblatt und auf den Käse dünne Gurkenscheiben - zum einen, weil das Auge bekanntermaßen mitisst, zum anderen, weil das Brot dann nicht so trocken ist. Meine Tochter mag zwar auch einfach ein Butterbrot, am liebsten mit selbstgebackenem Krustenbrot, aber heute gibt's was Saftigeres mit in die Schule. Für meinen Sohn mache ich das Gleiche mit Kochschinken und Fleischwurst und da er heute Sportunterricht hat, packe ich noch einen Schokoriegel als Energieschub ein.

Bei den Käse-(Frischkäse etc.) und Wurstsorten (Salami, Teewurst etc.) kann man natürlich ganz nach Geschmack des Kindes variieren. Lecker und abwechslungsreich sind auch Tomate-Mozzarella-Sandwiches mit Basilikum-Blättern und dünn geschnittenen Tomatenscheiben, damit die Brote einfach und "kleckerfrei" essbar sind. Als kleiner Tipp: Lieber die Sandwiches einmal mehr durchschneiden, weil die meisten Kinder "kleine appetitliche Happen" eher essen und für den Snack dann auch mal nur eine kleine Pause nutzen.

Pausensnack mit Trauben & kleinen Brezeln

Als Schulfrühstück an weniger langen Unterrichtstagen bietet sich z.B. auch Knäckebrot mit Frischkäse und Gurkenscheiben an - dann zusammenklappen. Als weitere Pausensnacks sind kleine Salzbrezeln, Salzstangen oder auch Reiswaffeln immer gut geeignet. Gurkenscheiben, kleine Cocktailtomaten, Weintrauben, Himbeeren, Erdbeeren und aufgeschnittener Apfel sind in der Brotzeitdose meiner Kinder gern gesehen - oder am besten ein Mix davon. Schokoriegel, Müsliriegel oder Kekse sind bei uns auch kein Tabu - Süßes in Maßen ist erlaubt und kann einen Energiekick geben.

Schulfrühstück ist auch Gehirnnahrung

Neben dem Frühstück zu Hause (wenigstens eine Kleinigkeit!) ist es für Kinder übrigens ganz wichtig, in der Schule was zu essen. Dies nicht nur, um nicht mit knurrendem Magen im Unterricht sitzen zu müssen, sondern auch, weil Schüler die Nahrung für das Leistungsvermögen, für die Konzentration brauchen, sozusagen als Gehirnnahrung. Dabei sind kleine Pausensnacks optimal, sie machen nicht müde, sondern halten fit.

"Ready for Snack" - was braucht man daheim?

Gleich, ob man die Pausensnacks nach einem Wochenplan bzw. dem Stundenplan der Kinder zubereitet oder einer spontanen morgendlichen Eingebung folgend, immer gut ist es, wenn Mama und Papa bestimmte Sachen im Haus haben. Hier ein paar Anregungen:

Einkaufliste/Vorratsliste für den Pausensnack:

  • Eisbergsalat (der hält am besten & bleibt lange knackig)
  • Gurke
  • kleine Tomaten/Cocktailtomaten
  • Weintrauben
  • Himbeeren/Erdbeeren (je nach Saison)
  • Apfel/Banane
  • Vollkornbrot/Knäckebrot
  • Käse und/oder Aufschnitt
  • Basilikum
  • Salzstangen/kleine Brezeln
  • Kekse/Reiswaffeln
  • Schoki/Müsliriegel (nicht im Sommer - schmilzt sonst und sieht ziemlich unappetitlich im Schulranzen aus ;(

Trinken nicht vergessen & die richtige Box/Bag wählen

Zu dem Pausenbrot darf natürlich in der Schule auch was zu trinken nicht fehlen. Meine Kinder trinken zum Glück einfach nur Wasser - 1x Leitungswasser und 1x mit Sprudel. Wunderbar, das ist gesund, kalorienarm, klebt nicht und ist bei Bedarf in der Schule nachfüllbar (zumindest das Leitungswasser).

Letztendlich ist noch die richtige Verpackung des Schulfrühstücks nicht unwichtig. Das Essen sollte nicht zermatschen (evtl. sind z.B. kleine Boxen in einem Lunchbag ratsam) und euer Kind sollte sein hübsches Lunchbag bzw. seine coole Brotzeitbox gern aus dem Ranzen nehmen.

Pausenbrot-Ideen für jeden Wochentag sowie Tipps für ein gesundes Frühstück findet ihr auch hier:

DIY-Lunchbags zum Selbermachen



Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Pfeil rechts kamina