Pfeil links kamina

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Händewaschen ist echt sinnvoll

"Händewaschen nicht vergessen!" - Ich weiß nicht, wie oft ich das schon zu meinen Kindern gesagt habe. Aber der Rat ist wirklich sinnvoll, denn häufiges Händewaschen schützt vor vielen Krankheitserregern.


Der Kontakt mit Krankheitserregern lässt sich nie ganz vermeiden - oft werden die Erreger über winzige Tröpfchen beim Sprechen und Niesen weitergegeben. Sie haften quasi überall: am Treppengeländer oder am Handlauf der Rolltreppe, an der Haltestange im Bus, am Stuhl im Klassenzimmer, am Mensa-Tablett und an der Türklinke von der Schultoilette. Gleichzeitig berühren wir häufig mit ungewaschenen Händen unser Gesicht, so können die Erreger über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund in den Körper eindringen. Händewaschen hilft, die Verbreitung der Erreger einzudämmen und schützt so vor einer Infektion.

Wann ist Händewaschen angesagt?

Besonders wichtig ist es, die Hände bei jedem Nachhausekommen bzw. wenn man von draußen nach drinnen kommt (also auch immer nach der Schule!), nach dem Toilettengang (vor allem nach "großen Geschäften"), vor dem Essen, nach dem Müllrausbringen, nach dem Kontakt mit einem (Haus)Tier und nach dem Ausschnupfen (Schniefnasen sollten ganz oft am Waschbecken stehen!) richtig zu waschen.

Und wie wäscht man seine Hände richtig?

Zunächst hält man die Hände unter fließendes Wasser, die Temperatur ist dabei nebensächlich. Im Anschluss werden die Handinnenseiten, Handrücken, Fingerzwischenräume, Fingernägel und Daumen gründlich eingeseift. Gründliches Händewaschen dauert so lange, wie zweimal das Lied "Happy Birthday" zu summen, etwa 20 bis 30 Sekunden. Diese Zeitspanne ist wichtig, da nur langes Händewaschen die Zahl der Erreger auf ein Tausendstel oder weniger senkt. Anschließend die Hände unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknen.

Welche Seife benutzt man am besten?

Vor allem auf öffentlichen Toiletten sind Flüssigseifen hygienischer als Seifenstücke, auf denen sich manchmal ein dünner Bakterienfilm bilden kann. Am wichtigsten ist es jedoch, überhaupt Seife zu benutzen. Antibakterielle Zusätze sind kein Muss, aber es gilt "viel hilft viel". Studien haben gezeigt, dass mehr Seife auch mehr Bakterien entfernt.

Handwaschgel bei fehlender Waschgelegenheit

Im Alltag gibt es natürlich viele Situationen, in denen man seine Hände nicht sofort waschen kann. Aber feuchte Reinigungstücher, oder Handwaschgels für unterwegs (hier gibt es viele, wohlduftende Varianten im Drogeriemarkt) können die Zeit zum nächsten Händewaschen überbrücken.

Am 15. Oktober ist Welthändewaschtag. Der internationale Hände-Waschtag wurde erstmals 2008 von der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen.

Quelle: BZgA
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet auch Poster zum Thema "Richtiges Händewaschen" an: https://www.bzga.de/botmed_62510300.html


Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Pfeil rechts kamina