Pfeil links kamina

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Auszeit für Eltern: Kleine Zeitinseln bewusst nehmen

Genau wie Kinder nach der Schule chillen möchten, brauchen auch Mamas und Papas Zeit für sich, eben etwas Me-Time.


Timeout, jetzt ist Elternzeit

Freudestrahlend läuft mir im Schulflur mein Kind entgegen und hat wahnsinnig viel zu erzählen. Ich komme direkt von der Arbeit, war nur noch schnell einkaufen. Dann geht's nach Hause und der Redeschwall, gepaart mit unglaublichem Hunger ("Mama, kannst du kurz ein paar Pfannkuchen machen?"), reißt nicht ab. Gleich nach dem Aufschließen der Haustür verlangt das nächste Kind nach Aufmerksamkeit und meldet ebenfalls Hunger an. Parallel schleichen mir die Katzen um die Beine und ums leere Futternapf. "Gebt mir nur 5 Minuten!", bitte ich.

Dieses kurze Ankommen ist ganz wichtig für mich. Manchmal schaffe ich es ohne Überstunden nach Hause, lade die Einkäufe schon daheim ab, versorge die Katzen. Dann gehe ich entspannt zum Tagesheim, um mein Kind abzuholen.

Das ist der Idealfall, die Regel sieht leider anders an. Umso bedeutsamer ist es, mir bewusst eine Auszeit zu gönnen. Und wenn es nur 15 Minuten Sonne-Tanken auf dem Balkon oder der Terrasse sind, gemütliche Lese-Zeit, das Durchblättern einer Zeitschrift oder ein kleiner Spaziergang.

Leider vergessen wir Mamas und Papas diese Me-Time, eine bewusste Eltern-Auszeit, viel zu oft. Doch genau diese kleinen Zeitinseln geben Energie für den nächsten Kinderschrei nach Aufmerksamkeit und das Managen des Familienalltags inklusive Zubereiten des gewünschten "Pfannkuchen-Snacks".

LESE-TIPP*: "Eine kurze Geschichte der Menschheit" von Yuval Noah


*Affiliate-Link

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Zur Info: Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht!

Das könnte dich auch interessieren

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Pfeil rechts kamina