Pfeil links kamina

Selbstbewusstsein stärken: Glaub‘ an dich!

Ihr möchtet euer Kind motivieren und sein Selbstvertrauen für den Schulalltag stärken? Dafür gibt es eine wunderbare Zauberformel und die heißt Positive Verstärkung!


Positives Verstärken nährt den Glauben an sich selbst

"Ich kann das nicht!", "Ich trau' mich nicht!", "Die anderen lachen bestimmt über mich!" - Wenn Angst und Wenig-Zutrauen die Hauptbegleiter (d)eines Kindes sind, wird nahezu jeder Tag eine große Herausforderung. Negativ-Erlebnisse sind oft vorprogrammiert. An dieser Stelle sind wir Eltern gefordert, um das Glaub-an-dich-Selbstbewusstsein zu fördern.

Wichtig ist es, das Augenmerk auf die Dinge zu richten, die dein Kind ausmachen. Es können zunächst scheinbar kleine Dinge sein, die bei genauem Hinsehen aber ganz groß sind. Vielleicht ist dein Kind besonders einfühlsam, hilfsbereit, zuverlässig, sanft, kreativ, charmant oder lustig und kann andere gut zum Lachen bringen. Vielleicht kann es ganz wunderbar (aus)malen, singt schön, isst geschickt mit Messer und Gabel, erfindet tolle Spiele, kann gut mit Tieren umgehen oder geht allein zum Bäcker.

Positive Verstärkung ist das Erfolgsrezept

Die Liste lässt sich endlos fortsetzen, vermutlich fällt dir vieles ein, was auf dein Kind zutrifft. Manchmal machen wir uns nur gar nicht bewusst, was unser Kind alles toll kann, weil es für uns so selbstverständlich ist. Doch gerade das Loben - die positive Verstärkung - dieser besonderen Charakterzüge und Fähigkeiten machen stark für das Bewältigen der Aufgaben, die unserem Kind scheinbar etwas weniger liegen.

Wenn Kinder das elterliche Zutrauen spüren und merken, dass Mama und Papa an sie glauben, wandelt sich das "Ich kann das nicht!" in ein "Ich schaff' das!" Dieser Umdenkprozess klappt vermutlich nicht sofort, aber hier gilt: Steter Tropfen höhlt den Stein! bzw. Positives Verstärken nährt den Glauben an sich selbst und lässt das Selbstbewusstsein wachsen!

Tipp: Motivationskarten


Kommentare (1)

  • Victoria
    Victoria
    am 23.08.2021
    Gut geschrieben und ein sehr wichtiges Thema! Und leider kommt es oftmals viel zu kurz bzw es wird genau das Gegenteil umgesetzt: "Du kannst das noch nicht", "Du bist noch viel zu klein dafür", ...
    Natürlich stimmt das in den meisten Fällen, trotzdem sollten die Eltern das versuchen anders zu formulieren und die Kinder vielleicht ermutigen indem man es einfach zusammen macht und dem Kind dadurch das Gefühl gibt, es zu einem großen Teil selbst geschafft zu haben. Das fördert dann das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein der Kinder.
    Und ich sehe es auch immer wieder bei vielen Erwachsenen, denen das nötige Selbstvertrauen fehlt. Die lassen dann im Job oder auch im Alltag viel zu viel mit sich machen und können einfach nicht Nein sagen. Dabei ist das so wichtig seine Grenzen zu kennen und zu kommunizieren (https://www.bigkarriere.de/ratgeber/arbeitswelt/nein-sagen-lernen ). Da spielt mit Sicherheit die Erziehung auch schon mit rein.
    Wie gesagt, ein super wichtiges Thema und ein guter Beitrag dafür!
    LG Victoria

Neuen Kommentar schreiben

Zur Info: Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht!
Pfeil rechts kamina