Pfeil links kamina

Handykette aus Perlen selber machen

Jetzt hat mich der Handyketten-Trend doch noch erwischt. Ich muss zugeben, so eine Kette ist einfach praktisch, wenn man keine Handtasche mitnehmen möchte und die Hände frei haben will.


DIY Handykette

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen ich schon dachte, wenn ich jetzt kein Handy mitnehmen müsste, dann bräuchte ich auch keine Handtasche (z.B. Kind schnell irgendwo abholen bzw. hinbringen, Konzertbesuch, Clubabend, Oktoberfest, Strandspaziergang). Aber auch mit Tasche ist die DIY-Handykette sehr praktisch, denn, du musst nicht ewig in der Handtasche herumsuchen bis man das Handy gefunden hat. Tja und wenn du dann noch die Optik für dein Schmuckstück selber in der Hand hast, was will man mehr. Ich habe mich für eine schwarze Perlenhandykette mit Quasten entschieden. Die mit den dicken Seilen gefallen mir auch gut, aber ich wollte zuerst eine etwas edlere Variante machen, die andere kann ich mir bei Gelegenheit auch noch basteln :).

Materialliste für die Handykette

Und so geht's

Ich habe meine Handykette 1,20m lang gemacht. Damit ihr diese Länge am Ende erreicht, müsst ihr ca. 5m Schnur nehmen. Ihr braucht so viel Schnur, da jede einzelne Perle festgeknotet wird und man dafür den Faden doppelt nehmen muss. Dadurch sieht die Kette später viel hochwertiger aus, als wenn man die Perlen nur auffädelt.
Anleitung DIY-HandyketteZuerst die Schnur doppelt legen und an dem Ende mit der Schlaufe, ein paar Knoten auf der selben Stelle machen, so dass ein kleiner Wulst entsteht. Diese Wulst in die Quetschperle legen, ein bisschen Kleber darauf machen und die Perle vorsichtig zusammendrücken. Der Anfang ist gemacht. Zu Beginn sollte man sich auf jeden Fall schon ein Muster überlegen. Wenn das klar ist, könnt ihr die erste Perle auffädeln. Nach der Perle einen Knoten machen und zuziehen, nicht zu fest. Dann die nächste Perle auffädeln und einen Knoten machen usw. Zwischendrin kann man ein paar Quasten oder Anhänger einfädeln.

Wenn ihr in der Mitte von der Kette seid, dann die gleiche Abfolge der Perlen nur rückwärts aufreihen. Puh, wenn ihr alles geschafft habt, am Ende wieder einen Wulst aus Knoten machen und in die zweite Quetschperle kleben und zusammendrücken.

Die Handykette ist fertig, jetzt muss sie noch an der Silikonhülle befestigt werden. Dazu nehmt ihr die Lochzange und macht, mit der kleinsten Stanze, jeweils zwei Löcher rechts und links in die unteren Ecken des Gehäuses. Passt auf, dass ihr die richtige Seite nehmt, das Handy hängt später praktisch auf dem Kopf. Die Löcher sollen möglichst nah beieinander liegen. Ihr könnt die Löcher vorher auch mit Edding markieren. Dann biegt ihr die Ösen quer auseinander. Die Binderinge fädelt ihr durch die Löcher an der Silikonhülle und durch die Ösen an der Quetschperle. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch noch Karabiner dazwischen einhängen. Zum Schluss das Handy in die Silikonhülle drücken und fertig ist die DIY-Handykette.



*Affiliate-Links

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Zur Info: Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht!
Pfeil rechts kamina